Aufbau einer nEonatologieAbteilung am Universitätsspital von Ignace Deen

Mit ungefähr  6'000 Geburten pro Jahr ist die Geburtsabteilung des Uni-Spitals Ignace Deen die grösste  Maternité in Guinea. Auf Initiative von souffle2vie  und in Zusammenarbeit mit den guineischen Partnern, der Klinik für Neonatologie vom CHUV, UNICEF und der amerikanischen ONG JHPIEGO konnte die ganze Gebärabteilung renoviert und eine neue neonatologische Abteilung geschaffen werden. 

In zwei mehrtägigen theoretisch-praktischen Schulungskursen (Mai 2016 und November 2016) konnte mit einem multidisziplinären Team das Personal der Gebära- und der Kinderabteilung geschult werden in Reanimation des Neugeborenen, der Basisbetreuung von Neugeborenen, sowie in der Verwendung des neu zur Verfügung gestellten Reanimationsmaterials wie Reatisch, Wärmelampen, Absaugvorrichtung und dem Material zur Beatmung von Neugeborenen. In einer speziellen Session wurden zudem an die 40 bio-medizinische Ingenieure geschult im Hinblick auf Anschaffung, Reparatur und Wartung dieses Materials. Wert wurde insbesondere auch gelegt auf die Bedeutung einer guten Kommunikation und  Zusammenarbeit zwischen dem technischen und dem Pflegepersonal.